MENU

ROSÉ

IGT 2017

Ein Rot, das die Grenzen der Zeit durchbricht. Weich und kraftvoll zugleich. Ein ernst zu nehmender Speisenbegleiter, auch auf der Terrasse.

Sorte(n): Cabernet 30%, Merlot 30%, Blauburgunder 20%, Lagrein 20%
Alter der Reben: 6 – 16 Jahre
Trinktemperatur: 11 – 13 °C
Trinkreife: 2018 – 2019
Ertrag: 60 hl/ha
Erziehungsform: Drahtrahmen
Alkohol: 13,5 %
Restzucker: 2,5 g/l
Säure: 4,7 g/l

JAHRGANG

2017: Nach einem übermäßig trockenen Winter und einem frühen Austrieb, kamen wir bei einer Frostperiode Ende April mit einem blauen Auge davon. Bereits Anfang Mai zeigten sich die ersten aufgesprungenen Traubenblüten. Einem niederschlagsreichen Juli mit einigen lokalen Hagelgewittern, folgte die letzte Reifephase. Die Weinlese startete bereits Ende August und wurde in kürzester Zeit bereits Anfang Oktober wieder abgeschlossen.

VINIFIKATION

Zu Beginn der Maischegärung wird aus den Rotweinchargen von Cabernet, Merlot, Blauburgunder und Lagrein, ein Teil des Mostes entzogen, kühl vergoren und zu diesem Roséwein verarbeitet. Teilweise malolaktische Gärung und lange Reifung auf der Feinhefe.

WEINGUT

Die Trauben für den Rosè stammen aus idealen Rotweinlagen in Kaltern. Warme Lagen mit lehmig sandigem Kalkschotter mit Kies.

DEGUSTATIONSNOTIZ

– rosa, hellrubinrot in der Farbe
– zartfruchtig nach Himbeere und Weichselkirsche
– frisch und saftig im Geschmack

EMPFEHLUNG

Dieser Rosé ist ein ernst zu nehmender Speisenbegleiter mit guter Struktur. Passt gut zu kräftigen Vorspeisen, aber auch zu Fisch und weißem Fleisch.

AUSZEICHNUNGEN

Berliner Weinführer – 2013: 16,5 Pkt. (Sehr guter Wein)