MENU

GRÖBNER

St. Magdalener
DOC 2016

Ein Wein wie Samt und Seide. Elegant, ohne formell zu sein. Ein Wein für alle Tage, aber ganz sicher nicht alltäglich.

Sorte(n): Vernatsch 90%, Lagrein 10%
Alter der Reben: 20 – 50 Jahre
Trinktemperatur: 13 – 15 °C
Trinkreife: 2017 – 2019
Ertrag: 70 hl/ha
Erziehungsform: Pergel
Alkohol: 13,5 %
Restzucker: 2,0 g/l
Säure: 4,5 g/l

JAHRGANG

Der Jahrgang 2016 war voller Überraschungen. Der milde Frühling wurde von einem eisigen April abgelöst, was das Wachstum vorerst zum Erliegen brachte. Die eifrige und beständige Arbeit am Weinberg machte es möglich, die Situation im Griff zu behalten. Auf einen instabilen Sommeranfang folgten Ende August und im September wieder sonnige Tage. Die Weinlese begann erst Mitte September. Die Weißweine zeichnen sich durch eine angenehme Aromatik aus, getragen durch eine gut strukturierte Säure, während bei den Rotweinen die kräftigen Duftnoten bei passender Säure überzeugen.

VINIFIKATION

Nachder klassischen Maischegärung folgt eine Lagerung im großen Eichenholzfass.

WEINGUT

Im klassischen Anbaugebiet St. Magdalena in Bozen. Wärmespeichernde, porphyrhaltige Böden.

DEGUSTATIONSNOTIZ

– sattes Rubinrot
– fruchtbetonte Nase nach dunkler Kirsche, dezenter Mandel und Veilchen
– fruchtbetont mit samtigen Körper und feinen Tanninen

EMPFEHLUNG

Schmeckt hervorragend in Kombination mit leichter mediterraner Küche, aber auch zu typischen Südtiroler Gerichten.

AUSZEICHNUNGEN

Bibenda – 2013, 2014, 2015: 4 Trauben
Luca Maroni - 2015: 90 Pkt.
Vernatsch Cup - 2014: Vernatsch des Jahres